Die RDKS-Replacement-Phase

Seit Ende 2014 sind Reifendruckkontrollsysteme gesetzlich verpflichtend in jedem Neuwagen verbaut und somit nichts Neues. Brandneu ist hingegen, dass ALCAR seit Sommer 2020 eine neue und stark verbesserte Produktgeneration im Geschäftsbereich RDKS für den PKW-Aftermarket anbietet. Ein neu entwickeltes Hochleistungs-Werkstatt-Tool, neue Zubehörkits, umfangreiche Serviceleistungen und der bereits seit Jahren bewährte RDKS-Konfigurator runden das vollumfängliche ALCAR-RDKS-Portfolio ab.

Räder

Die RDKS-Replacement-Phase

2020 wird nicht nur für viele Autofahrer, sondern speziell für Werkstätten und Reifenfachbetriebe in punkto RDKS besonders interessant. Aufgrund der Batterielaufzeit von ca. 4–7 Jahren, abhängig von der Fahrweise, werden Werkstätten 2020 verstärkt mit einer Erneuerung von RDK-Sensoren rechnen können. Diese erste Replacement-Phase bietet vielen Werkstätten und vor allem auch dem Reifenfachhandel eine gute Chance, ihr Serviceangebot für den Endkonsumenten weiter auszubauen.

ALCAR hat die Produkte bewusst im Sinne ihrer Kunden und der Anforderungen des Aftermarktes weiterentwickelt.

  • Höhere Fahrzeugabdeckung bei den Plug & Drive- und Universal-Sensoren
  • Aktuell die schnellste kontaktlose Programmierung von Sensoren im Markt
  • Stark gestiegene Kompatibilität mit unabhängigen RDKS-Werkstattgeräten

Höhere Geschwindigkeitsfreigaben der Sensoren von bis zu 300 km/h

Die „3 neuen“ von ALCAR – TÜV-geprüft!

Plug&Drive. Der neue „ALCAR Sensor Plug&Drive“ ist bereits vorprogrammiert und sofort einsatzbereit. Dadurch erspart sich jeder KFZ- und Reifen-Fachbetrieb eine zusätzliche Programmierung. Die Devise des Plug&Drive-Sensors lautet: Einbauen und losfahren. Der ALCAR P&D-Sensor ist aber auch frei programmierbar und zählt gemeinsam mit dem ALCAR Universalsensor zu den derzeit schnellsten frei programmierbaren Sensoren im Markt.

Universal. Der neue „ALCAR Sensor Universal“ bietet im Gegenzug die maximale Flexibilität durch höchste Fahrzeugabdeckung von annähernd 99 Prozent*. Zusätzlicher Vorteil ist, dass eine Programmierung mit vielen unabhängigen RDKS-Werkstattgeräten erfolgen kann. Erhältlich ist der Universalsensor mit vier verschiedenen Ventiltypen: Clamp-In Silber, Clamp-In Schwarz, Clamp-In Grau sowie Snap-In Schwarz.

Single. Der neue „ALCAR Sensor Single“ ist ein vorprogrammierter OE-Ersatzsensor. Absolut identisch zu OE-Sensoren, 100 Prozent zuverlässig und sofort einsatzbereit.

Für alle neuen ALCAR-Sensoren gilt eine stark verbesserte Batterielaufzeit durch smartes Batteriemanagement und Hochgeschwindigkeitsfreigaben (Vmax) bei Clamp-In-Modellen von bis zu 300 km/h. Die neue ALCAR SENSOR-Generation garantiert OE-Qualität. Geprüft und zertifiziert vom TÜV SÜD unter höchsten Auflagen und härtesten Bedingungen.

Sensor

Das RDKS Einführungsangebot. Maßgeschneidert für Sie!

Das neue ALCAR TECH600 ist das führende und schnellste RDKS Werkzeug am Markt. Gemeinsam mit BARTEC haben wir ein neues umfassendes Hochleistungsgerät entwickelt, um ihren Werkstattalltag so einfach wie möglich zu gestalten. Automatische Sensorerkennung, Multiprogrammierung, ERP-Integration und eine umfangreiche Datenbank für Anlernverfahren sowie eine Lizenzlaufzeit von drei Jahren. Alle Details unter: ALCAR Webshop

Diagnosetool

ALCAR RDKS-Konfigurator

RDKS-Sensoren sind, wenn auch nach außen hin nicht sichtbar, sicherheitsrelevante Bauteile von Fahrzeugen und hochkomplexe Instrumente, die nur im 100 Prozent technischen Zusammenspiel zwischen Reifen, Rad und Sensor verlässlich und einwandfrei funktionieren. Als Räder- und RDKS-Spezialist, bietet ALCAR all seinen Partner ausnahmslos nur technisch 100 Prozent geprüfte und übersichtliche Sensorinformationen im ALCAR RDKS-Konfigurator an. Jede Art von Sensornummer ist täglich rund um die Uhr abrufbar. Hinzu kommen fahrzeugbezogene Anlernverfahren, Servicekits und Ersatzteile.

Monitor